Bei Terminmeldungen oder Nachfragen zur Saalbelegung bitte mit der Vorstandschaft (siehe Impressum") in Verbinung setzen!  

 

 








        

            Einsätze 2012  

  

 

  • 6.12.2012   Alarm um 21.45 Uhr. Die Brandmeldeanlage des Klinikums ist ausgelöst worden. In einer Teeküche der Rehastation haben Patienten beim Kochen den Dunstabzug vergessen einzuschalten und damit einen Melder ausgelöst. Nach in Augenscheinnahme und Meldung der Lage an die Leitstelle setzen wir die Anlage zurück und rücken wieder ein. (24 Einsatzkräfte, MZF, TLF, 30 min.)

  • 14.12.2012   Alarm um 6.04 Uhr. Die Brandmeldeanlage des Klinikums ist ausgelöst worden. Nach kurzer Suche stellt sich heraus, daß vermutlich ein Topf auf einer Herdplatte vergessen worden ist und Feuer gefangen hat. Reinigungspersonal hat den Brand bereits gelöscht, so daß wir nach Augenscheinnahme der Brandstelle und der Meldung an die Leitstelle "Feuer definitiv aus" die Anlage zurücksetzen und wieder abrücken. (16 Einsatzkräfte, MZF, TLF, 40 min.)

  • 28.11.2012   Alarm um 14.27 Uhr. Gemeldet wird ein BMA Alarm im Caritasheim Schonstett der sich bei der Anfahrt als Ernstfall herausstellt. Bei Bauarbeiten hat sich ein Schwelbrand im Dachgeschoß gebildert der kurz vor dem Durchzünden war. Mit vereinten Kräften kann dies verhindert werden und der Schaden hält sich in Grenzen. Allerdings sind das oberste Stockwerk und ein paar Zimmer im 2. OG nicht mehr begehbar. Nachdem wir mit unserem Wasserlüfter das Gebäude rauchfrei bekommen haben und die letzten Glutnester gelöscht sind rücken wir wieder ab. (10 Einsatzkräfte, TLF, MZF, 3,5 Std.)

    Bericht rosenheim24


  • 12.11.2012   Alarm um 15.00 Uhr. An der Scharrerkreuzung hat ein PKW-Lenker von Schonstett kommend die Kreuzung zu spät erkannt und ist geradeaus auf die Wiese gesprungen. Dabei hat er sich an seinem Fahrzeug vermutlich den Ölkühler abgerissen und beim Versuch die Straße wieder zu erreichen eine ca 50 Meter lange Ölspur in die Wiese gelegt. Wir graben oberflächlich das Gras mit dem Öl ab und führen es einer fachgerechten Entsorgung zu. (4 Einsatzkräfte, MZF, 1 Std.)

  • 10.11.2012   Alarm um 01.10 Uhr. Gemeldet wird ein Flächenbrand an der Gemeindestraße zwischen Haid und Weikering. Bei unserem Eintreffen stellt sich heraus, daß offensichtlich jemandem auf recht spektakuläre Weise zum Geburtstag gratuliert worden ist, denn es handelt sich bei dem Flächenbrand um eine vielzahl Fackeln die die Zahl 46 beschreiben. Die Fackeln wurden dann aber nicht gelöscht sondern ohne Aufsicht in einem Acker stehengelassen. Wir löschen "das Feuer" indem wir es per Stiefel austreten und rücken wieder ein. (6 Einsatzkräfte, TLF, 30 min.)

  • 08.08.2012   Alarm um 14.12 Uhr. Gemeldet wird ein Verkehrsunfall bei Haid bei dem Betriebsstoff ausgetreten ist. Ein Motorradfahrer ist bei einem Überholvorgang zu Sturz gekommen und hat sich so schwer verletzt, daß er mit dem Hubschrauber in die Klinik geflogen werden muß. Wir helfen den Sanitätern beim Verladen des Patienten, der Polizei bei der Verkehrsabsicherung, binden im Anschluß die Betriebsstoffe auf und reinigen die Unfallstelle. ( 9 Einsatzkräfte, LF, MZF, 45 min.)

  • 29.07.2012   Alarm um 1.40 Uhr. Gemeldet wird ein Zimmerbrand in einem Anwesen im Ortsteil Seeleiten. Wir sind mit der Wärmebildkamera alarmiert und werden im Nachgang eingesetzt um eventuelle Glutnester aufzuspüren. Doch das Feuer ist schnell gelöscht und wir können keinerlei Nester finden. So rücken wir eine knappe Stunde nach Alarmierung wieder ein. (6 Einsatzkräfte, TLF, 1 Std.)

  • 16.07.2012   Alarm um 10.57 Uhr. Ein LKW- Fahrer meldet eine Ölspur auf der Staatsstrasse 2359 zwischen Holzhausen und Winkl bei der Gemeinde. Nach in Augenscheinnahme durch die ersten Einsatzkräfte lässt der Gruppenführer um 11.17 Uhr nachalarmieren, da die Spur wesentlich größere Ausmaße hat als gemeldet. Auch der Strassenbauträger wird hinzugezogen und gemeinsam mit KBI und den Kameraden von Grießstätt wird eine Ölspurbeseitigung durch eine Fachfirma als geeignetste Maßnahme beschlossen. Nach dem Eintreffen der Fachfirma beenden wir die Sicherung der Straße und rücken wieder ein.
    (10 Einsatzkräfte, MZF, TLF, 1 Std.)

  • 02.07.2012   Alarm um 14.38 Uhr. Gemeldet wird der Brand einer Stallung in Tödtenberg. Bei Schweißarbeiten hat sich umliegendes brennbares Material entzündet und der Entstehungsbrand so schnell um sich gegriffen, daß die eigenen Löschversuche nicht mehr zum Erfolg führen. Durch das schnelle Alarmieren und Eintreffen der Einsatzkräfte kann das schlimmste Verhindert werden und es kommt nicht zum Vollbrand des Gebäudeteiles. Leider sind aber 2 Verletzte Personen zu beklagen die vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden müssen. Nach knapp zwei Stunden können wir wieder zusammenbauen und abrücken. (19 Einsatzkräfte, TLF, LF, MZF, 2 Std.)

    Bilder rosenheim24


  • 06.06.2012   Alarm um 10.26 Uhr. Gemeldet wird der Brand einer Maschinenhalle in Spöck, Gemeinde Söchtenau. Schon bei der Anfahrt wird die Alarmstufe erhöht und letztendlich rücken wir mit TL und TLF aus. Eine Garagenanlage bestehend aus sechs Garagen ist in Brand geraten. Zwei davon stehen bereits in Vollbrand, so daß wir unsere Kräfte darauf konzentrieren den Rest der Anlage zu halten. Mit vereinten Kräften gelingt dies auch recht gut und der Schaden bleibt begrenzt. Wieder einmal zeigt sich allerdings, daß PV-Anlagen im Brandfall eine nicht unwesentliche Behinderung bei der Bekämpfung darstellen.
    (16 Einsatzkräfte, TLF, LF, 1,5 Std)

    Bilder rosenheim 24



  • 27.05.2012   Aushilfe bei der Verkehrsabsicherung beim Festsonntag der Feuerwehr Prutting zusammen mit der FFW Leonhardspfunzen und FFW Zaisering. (5 Einsatzkräfte, MZF, 5 Std.)

  • 15.05.2012   Alarm um 18.32 Uhr. Gemeldet wird ein Verkehrsunfall beim Abzeig zur RO 20 auf der Staatsstraße 2359. Wir werden zur Verkehrsabsicherung und Räumung der Unfallstelle benötigt und rücken eine halbe Stunde später wieder ab. (14 Einsatzkräfte, LF, MZF, 30 min.)

  • 06.05.2012   Verkehrsabsicherung bei der Motorradweihe der Motorradfreunde Vogtareuth. ( 4 Einsatzkräfte, LF, MZF, 3 Std.)

  • 05.05.2012   Alarm um 17.35 Uhr. Gemeldet wird Rauchentwicklung aus unbekanntem Grund im Ortsteil Winkl. Bei unserem Eintreffen stellt sich heraus daß ein Einwohner im Hof seines Anwesens Abfall verbrennt der entsprechend qualmt. Nach Absprache mit der Leitstelle und der Polizei löschen wir das Feuer ab und rücken wieder ab. (20 Einsatzkräfte, TLF, LF, MZF 30 min.)

  • 03.05.2012   Alarm um 8.21. Gemeldet wird ein Unfall am Abzweig nach Prutting bei Straßöd auf der Staatsstrasse 2359. Wir werden vorsichtshalber nachalarmiert weil unklar ist ob ein Unfallopfer schnell genug aus einem beteiligten Fahrzeug geretten werden kann. Dies gelingt jedoch vor unserem Eintreffen und so können wir wieder einrücken. (14 Einsatzkräfte, LF, MZF, 30 min)

  • 20.03.2012   Alarm um 7.17 Uhr. Gemeldet wird ein Wohnhausbrand in der Dorfmitte von Söchtenau. Das Eingreifen eines Großteiles der anrückenden Kräfte wird nicht mehr notwendig, da die Hausbewohner den Brand selbst löschen können. Die FF Söchtenau bleibt zur Sicherheit vor Ort die restlichen Feuerwehren können wieder abrücken. (14 Einsatzkräfte, 30 min, TLF, MZF)

    Bericht rosenheim24

  • 13.02.2012   Alarm um 2.30 Uhr. Gemeldet wird der Brand einer Maschinenhalle in Nedlberg bei Prutting. Das Feuer wird so früh entdeckt, daß es zu keinem Vollbrand kommt und die Halle nur leicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Wir können vom Bereitstellungsraum aus ohne ausgestiegen zu sein wieder einrücken. (27 Einsatzkräfte, 45 min, TLF, LF, MZF)

    Bilder rosenheim24
    Bericht rosenheim24

  • 02.03.2012   Alarm um 7.33 Uhr. Gemeldet wird ein Verkehrsunfall am Hofstättersee. Erst nach und nach kann die Einsatzstelle genau bezeichnet werden , sie liegt bei Forst im Wald. Beim Eintreffen der Hilfskräfte stellt sich allerdings heraus daß der VU schon längere Zeit passiert sein muß denn beteiligte Personen sind keine an der Unfallstelle zu finden. Deshalb wird der Einsatz abgebrochen und die anfahrenden Feuerwehren können wieder einrücken. (8 Mann, 30 min., LF)

  • 29.02.2012   Alarm um 1.11 Uhr. Gemeldet wird ein Stadelbrand in Weikering. Beim Eintreffen der Feuerwehren befindet sich eine Maschinenhalle bereits im Vollbrand. In gemeinsamer Anstrengung der alarmierten Feuerwehren gelingt die Rettung einiger landwirtschaftlicher Geräte aus dem Stadel. Auch das Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude die vorsorglich evakuiert werden kann verhindern werden.
    ( 23 Mann, 18 Std., TLF, LF, MZF)

    Polizeibericht
    Bilder rosenheim24
    Video

  • 18.02.2012   Alarm um 21.22 Uhr. Gemeldet wird ein Kellerbrand in Schwabering. Bei der Anfahrt relativiert er sich zu einem Kaminbrand. Wir bringen unsere Wärmebildkamera zum Einsatzort. Dort wird mit ihr von den Kameraden der Endorfer Wehr zuerst der Kamin von oben mit der Drehleiter und anschließend von uns von Innen untersucht. Nachdem beide Untersuchungen negativ ausfallen ist die Sache für uns erledigt und die Zuständigkeit wird an den örtlichen Kaminkehrer übergeben. (22 Mann, 1 Std., TLF, LF, MZF)

  • 04.02.2012   Alarm um 16.37 Uhr. Gemeldet wird ein Dachstuhlbrand in Rott/Inn. Wir werden mit der Wärmebildkamera und TLF alarmiert. Bei der Anfahrt bereits wird Entwarnung gegeben denn der Dachstuhlbrand stellt sich als Daxenfeuer heraus. Wir drehen um und rücken wieder ein. (20 Mann, 0,5 Std., TLF, LF, MZF)

  • 15.01.2012   Alarm um 17:44 Uhr. Wir werden nach Berg (Gem. Söchtenau) alarmiert. Dort ist aus unbekannten Gründen ein Feuer im Heizungsraum eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Ein Atemschutztrupp unserer Nachbarfeuerwehr Söchtenau sowie einer unserer Wehr, ausgerüstet mit der Wärmebildkammera, bringen den Brand schnell unter Kontrolle. Der Einsatz des Belüftungsgerätes zeigt wieder einmal wie effektiv unter Zuhilfenahme dieses Gerätes gelöscht und gearbeitet werden kann. (20 Mann; 1.5 Std; TLF + LF + MZF)

    Bilder und Bericht: rosenheim24.de

 

 

 

 

 

 

127261